Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für September, 2009

Genau so, wie Schüler ihre Uni wählen, entscheiden sich Studenten auch für ihren Arbeitgeber. Mit einer einfachen Methode klappt beides wie am Schnürchen. Wer seiner zukünftigen Zielgruppe den Mehrwert praktisch zeigen kann, der gewinnt sie auch. Dementsprechend sollte man auch für die Zielgruppe Student Methoden finden, um Praxiserfahrungen im Unternehmen so leicht wie möglich zu machen. Smarte Talente testen Jobs und verzweifeln daran. Diese zu verlieren wäre eine Schande.

Inhalte bei einem guten Jobmarketing

Das Gehalt, das Image und die Entwicklungsmöglichkeiten in einem Unternehmen sind in Verbindung mit der Jobsicherheit und der Work-Life-Balance die wichtigsten Elemente einer starken Unternehmenskommunikation gegenüber zukünftigen Mitarbeitern. Akademiker reagieren wesentlich sensibler auf die Feinheiten und Freiheiten im Job – sie sollten darauf auch reagieren.

Zahlreiche Hochschulstatistiken in Deutschland machen es möglich Ihre Zielgruppe genau zu analysieren. Interne und externe Faktoren wirken sich auf die Qualität und die Kosten einer Marketingkampagne aus. Die Statistiken liefern somit einen wichtigen Teil zur richtigen Ansprache der Studenten, bei denen es wichtig ist genau die richtigen Interessen zu treffen.

Die Förderung von Frauen ist eine wahre Goldgrube für Unternehmen, die im Bereich Coaching und Beratung unterwegs sind. Dies ist eine echte Chance, nachhaltiges Geschäft und Image aufzubauen.

Softskill-Trainings sind bei Studenten eine willkommene Gelegenheit, um sich auf Bewerbung und Beruf vorzubereiten. Als Veranstalter eines solchen Trainings profitiert jedes Unternehmen von dem hohen Wert für Studenten. So bauen Sie sich echte Partnerschaften zum Studenten auf.

Studenten haben auch heute schon Geld

Es ist ein Irrglaube, dass Studiengebühren dazu führen, dass Studenten keine gute Werbezielgruppe ist. Studenten sind die Aussichtsreichste Zielgruppe in der Zukunft und bringen heute schon mehr Geld in die Wirtschaft, als viele arbeitende Menschen in Deutschland. Das Spargen gibt es noch nicht und Bafög wird leichter zugänglich. Chancen häufen sich, Studenten zu erreichen.

Die Tricks der Banken, um an Studenten heranzukommen sind vielfältig. Es ist eine spannende Tendenz von Partnerschaften in diesem Bereich zu beobachten. Durch den Customer Livetime Value eines Studenten in Deutschland ist die Werbung eines neuen Bankkunden aus dieser Kategorie oftmals viele Hundert Euro wert.